Der Vereinsvorstand höchstpersönlich am Steuer Einen höchst interessanten Vereinsausflug erlebten die Beyhartinger Veteranen am vergangenen Wochenende. Nach der Abfahrt gegen 7:30 Uhr an der Raiffeisenbank fuhr der Vereinsbusfahrer und -vorstand, der Sunnamoar Hartl höchstpersönlich die Vereinsmitglieder mit einem Bus vom Prechtl über Haag auf der B15 nach Landshut.


In der Martinskirche

Gegen 9:00 Uhr wurde nach der Ankunft eine ausführliche Stadtführung, die von einer echten Landshuterin geführt wurde, durchgeführt. Einem Besuch in der Martinskirche mit vielen Informationen über die Bauweise, die aktuellen Renovierungsmaßnahmen und die geschichtlichen Hintergründe folgte ein Gang ins Landshuter Rathaus. Dort erzählte die Stadtführerin unter anderem sehr viele Details über die berühmte Landshuter Hochzeit von 1475, die im Jahr 2009 das nächste mal mit über 2000 Mitwirkenden in ganz Landshut aufgeführt wird. Die tollen Wandmalereien im großen Rathaussaal enthalten sehr viele Detaildarstellungen der damaligen Hochzeitszeremonie, bei der der über zehntausend Gäste mehr als eine Woche lang bei Speis und Trank feierten.

Am Kühlturm von ISAR2 Nach dem Mittagessen im berühmten Gasthaus "zur Insel" auf der Isarinsel in Landshut wurde dann zum nördlich gelegenen Kernkraftwerk "Ohu" gefahren. Auf einer von einem Führer geleiteten Rundfahrt über das Kraftwerksgelände wurden sehr viel interessante Details über die Kernkraft- und Energietechnik in Bayern vermittelt. Alle Verreinsmitglieder waren überwältigt von den Dimensionen dieses Kraftwerkkomplexes und der Energieleistung, die von diesem Unternehmen zur Verfügung gestellt wird.

Im Bräustüberl in Aying Einen gemütlichen Ausklang dieses schönen Ausflugs erlebten die Veteranen dann nach der Rückfahrt über die Autobahn im Bräustüberl in Aying, wo ein gutes Abendessen und noch so manche "Kirtahalbe" genossen werden konnte.

Weitere Bilder (bitte anmelden) in unserer Bildergalerie

Text und Bilder: Toni Fischbacher, Beyharting